Admiral Markets im Vergleich Mai 2017

Admiral Markets ist ein Broker, welcher als weltweit operierendes Finanzunternehmen auftritt. Dabei ist die Gruppe in über 40 Städten auf der ganzen Welt vertreten. Es handelt sich um einen britischen Broker, welcher allerdings auch eine Niederlassung in Deutschland aufweisen kann. Diese befindet sich in der Bundeshauptstadt Berlin. Vor allem auf Forex und den CFD-Handel hat sich dieser Broker spezialisiert. Die Admiral Markets Erfahrungen zeigen, dass vor allem die Regulierung und die hohen britischen Sicherheiten die Kunden überzeugen. Somit kann man auch hier von einem seriösen Anbieter sprechen.


Regulierung

Aufgrund der Tatsache, dass Admiral Markets in vielen verschiedenen Länden aktiv ist, untersteht der Broker auch den unterschiedlichsten Regulierungsbehörden. Um den deutschen Markt kümmert sich vor allem Admiral-Markets-UK. Somit unterliegt die Regulierung Financial Conduct Authority. Dabei handelt es sich um die Finanzbehörde des Vereinigten Königreiches. Hier muss der Broker regelmäßig Rechenschaft über seine Geschäfte ablegen. Die Financial Conduct Authority sorgt für eine hohe Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro. Ebenso ist der Broker in Deutschland registriert und wird von der BaFin zum Teil mitreguliert. Somit sprechen genügend Sicherheiten für diesen Broker.

Handelsangebot und Konditionen

admiral-2Vor allem der Handel im Bereich CFD und mit Forex wird von diesem Broker angeboten. Dabei stellt er die Plattform MT-4 für das Trading bereit. Nach Admiral Markets Erfahrungen erweist sich diese Plattform als sehr gelungene Software für den Handel. Somit wird auch die Möglichkeit zu einem voll automatisierten Handeln geboten. Das Angebot umfasst derzeit satte 120 Forex-Paare und CFDs. Somit kann nicht nur die Menge, sondern auch die Qualität des Angebotes überzeugen. Der Broker bietet bei Forexhandel die sogenannten Interbankenmarktkonditionen an. Dies ermöglicht die günstigsten Handelskonditionen auf dem Markt. Diese können zum Großteil auch noch provisionsfrei in Anspruch genommen werden. In den Admiral Markets Erfahrungen konnten vor allem auch die Spreads überzeugen. Mehrheitlich beginnen diese nämlich ab 0,1 Pips. Besonders für Einsteiger ist dies attraktiv. Die Kursfeststellung erfolgt dabei in Echtzeit. Allerdings kann der Nutzer auch festgeschriebene Spreads nutzen.
Die Einzahlungen werden schnell auf dem Konto gutgeschrieben. Je nach Modell des Kontos bewegt sich allerdings die Mindesteinzahlung zwischen 200 und 1.000 Euro. Fixkosten für die Kontoführung fallen bei diesem Broker nicht an. Auch Daytrader können bei diesem Broker profitieren. Diese können bei entsprechender Rückvergütung real für weniger als 1 Pips handeln. Auch die Ein- und Auszahlung gestaltet sich einfach. So kann man entweder per Kreditkarte, Skrill oder per Sofortüberweisung seine Einzahlungen tätigen. Dabei dauert die Abwicklung nur wenige Minuten. Ausgezahlt wird grundsätzlich per Überweisung auf ein zertifiziertes Bankkonto. Grundsätzlich ist dies kostenfrei. Bei mehrfachen Auszahlungen im Monat wird allerdings eine Gebühr von 10 Euro erhoben.


Admiral Markets Demokonto

admiral-3Dieser Broker stellt seinen Kunden ein Demokonto zur Verfügung. Dieses kann auch dauerhaft genutzt werden. Im Demokonto sind alle Inhalte verfügbar, welche sich am im Realkonto wiederfinden lassen. Demnach kann man das umfassende Sortiment genaustens studieren. Natürlich ist dieses Demokonto kostenlos für den Nutzer. Die Statistiken und Daten sind aktuell, wodurch das Demokonto dem realen Konto in nichts nachsteht. Man kann beide Konten parallel betreiben, wodurch die Chance geboten wird, einige Strategien auszuprobieren und kein echtes Geld zu verlieren. Die Summe des Demokontos kann variabel eingestellt werden. Ist das Guthaben verbraucht, so kann man dieses ohne Probleme wieder aufladen. Somit steht das Konto jederzeit zur Verfügung.

Deopteröffnung

Zuerst muss der entsprechende Depottyp gewählt werden. Einsteiger sollten hierbei das Basismodell wählen. Nun muss ein Kontaktformular ausgefüllt werden. Es werden Angaben zur Adresse, den Personalien und der finanziellen Situation benötigt. Ebenfalls müssen die AGBs und eine Belehrung über die Risiken gelesen und akzeptiert werden. Des Weiteren muss man bestätigen, dass man kein Staatsbürger der Vereinigten Staaten von Amerika ist. Nun vergibt man noch einen Benutzernamen und ein Passwort und die Anmeldung ist abgeschlossen. Man erhält eine Bestätigung direkt nach Abschluss per E-Mail. Alle wichtigen Unterlagen werden dem Nutzer anschließend zur Kenntnisnahme per Post zugesandt.

Live-Konto

  • niedrige Mindesteinzahlung
  • umfangreiches Handelsangebot
  • hohe Rendite
  • BaFin reguliert

Demokonto

  • Handelsplattform kostenlos testen
  • virtuelles Spielgeld
  • Strategien testen
  • OHNE Risiko und Verluste

Vorteile

  • hohe Regulierung
  • hohe Sicherung der Einlagen
  • kostenloses, dauerhaftes Demokonto
  • deutschsprachige Website
  • umfangreiche Handelsplattform

Nachteile

  • hohe Mindesteinzahlung

Fazit des Admiral Markets Test

Admiral Markets kann als Broker durchaus überzeugen. Insbesondere die verschiedenen Kontotypen haben für jeden etwas zu bieten. Der Broker eignet sich demnach sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene. Das unbegrenzt zur Verfügung stehende Demokonto ist wirklich ein nettes Extra und sehr gut aufgestellt. Ein sagenhaft hoher Hebel, die niedrigen Spreads und die hohe Flexibilität runden das Gesamtpaket ab. Somit kann man diese Broker jedem an die Hand geben. Aufgrund der guten Konditionen findet man den Broker unter den Top 10. Die ETX Capital Erfahrungen sowie der IG Test reihen sich auf den vorletzten und letzten Platz.

Admiral Markets Erfahrungen

0 91 100 1
91.666666666667%
Average Rating
Jetzt bewerten!
close

Danke für Ihre Zeit und Meinung!

close

Lesen Sie hier aktuelle und unabhängige Admiral Markets Erfahrungen andere Trader!

  • Sicherheit
    91%
  • Service
    90%
  • Online-Plattform
    94%
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (14 Stimmen, 4,86 von 5)
Loading...